b-ISOBUS CAN Gateway - b-plus.com

mobile automation

Home / Produkte / mobile automation / ISOBUS-Lösungen /

b-ISOBUS CAN Gateway

Kompaktes ISOBUS CAN Gateway

Das b-ISOBUS CAN Gateway bietet eine einfache Möglichkeit landwirtschaftliche Geräte in die ISOBUS-Welt zu bringen, ohne dass bestehende Steuergeräte im Anbaugerät gewechselt werden müssen. Das Gateway verfügt über zwei CAN-Schnittstellen,

  • wobei eine für die ISOBUS-Kommunikation mit z.B. dem ISOBUS VT des Traktors zuständig ist.
  • Die zweite CAN-Schnittstelle wird für den Anschluss an die bestehende, proprietäre Maschinensteuerung verwendet.

AEF conformance Test für UT und AUX-N erfolgreich abgeschlossen!

Beschreibung

b-ISOBUS Gateway im Einsatz

 

Die Gateway-Lösung besteht aus der Kleinsteuerung b-CANCubeMini und dem ISO 11783-konformen b-ISOBUS-Stack. Das b-ISOBUS CAN Gateway stellt die gesamte Virtual Terminal Client Funktionalität für jede vorhandene Steuerung mit CAN Kommunikation zur Verfügung. Das Gateway realisiert dabei die beschriebene VT-Client-Unterstützung sowie die AUX-N-Funktionalitäten. Der in die Gateway-Lösung integrierte b-ISOBUS Stack ist dabei mit jedem standard-basierten ISOBUS-Objektpool kompatibel, der durch handelsübliche ObjectPool-Tools erzeugt wird. Dieser ISOBUS ObjectPool, der die Maskeninformation für das Terminal enthält, wird über das mitgelieferte PC-Konfigurationstool in das Gateway geladen. 

Bestellinformation

Name Bestellnummer
b-ISOBUS CAN Gateway B20100-CCM-001-IGCN

Technische Daten

  • Betriebstemperatur: -40 … +85°C
  • Schutz Klasse: IP54
  • Gewicht: 0,220 kg
  • Qualifikation: CE / E-Mark
  • Maße: 71 x 73 x 32 mm (WxHxD)
  • Gehäuse: Aluminum, schwarz eloxiert
  • Befestigung: Doppel-KFZ-Relais, 2x 9-polig / Rückseitig 2x M3 Innengewinde / Optional: Klemmbefestigung für Hutschiene 35mm
  • Bus Schnittstellen: 1 CAN-Bus (High-Speed) nach ISO 11898-2, 1 CAN-Bus nach ISO11783 ISOBUS
  • Stromzufuhr: 8 ... 32 V DC

Konfiguration

Das System stellt verschiedene Parameter zur Verfügung, um das b-ISOBUS CAN Gateway zu konfigurieren. Der Benutzer entwirft einen standardbasierten ISOBUS VT Client Object Pool für die Virtual Terminal Funktionalität. Sowohl die Konfigurationsdaten, als auch die Objektpooldaten werden mit einem b-plus Downloadtool an das b-ISOBUS CAN Gateway übertragen. Auf der proprietären Maschinensteuerung muss das Gateway-Interface (CAN-Kommunikation) implementiert werden.

Beispiel der Gatewaykonfiguration für die Implement Seite

Interner Bereich

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich im Kundenportal anzumelden:
Einverstanden? Jetzt einloggen.

Infoanfrage zu b-ISOBUS CAN Gateway

  1. Hiermit willige ich in die AGB und Datenschutzerklärung ein.